Implantate


Was sind Zahnimplantate?

 

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln welche zumeist aus dem körperverträglichem (biokompatiblen) Metall Titan hergestellt werden. Sie werden in den zahnlosen Kieferknochen eingebracht, wo sie fest einwachsen (Osseointegration).

Die meisten Implantate sind zweiteilig, und es sind verschiedene Aufbauten möglich, z.b. um eine (Zahn-) Krone zu befestigen oder Halteelemente für die Befestigung von Prothesen. Man kann diese Aufbauten auch auswechseln sollte sich die Gebisssituation einmal ändern.

 

Implantat-Gruppe_CAMLOG_CONELOG_2

Zahnimplantate mit unterschiedlichem Innenaufbau

 

Wann sind Implantate sinnvoll?

 

Über eine Versorgung mit Implantaten nachzudenken lohnt eigentlich immer, wenn verlorengegangene Zähe ersetzt werden sollen.

Viele Gründe sprechen dafür:

-       soll eine zahnbegrenzte Lücke geschlossen werden, kann ein Beschleifen der Nachbarzähne für eine Brückenversorgung vermieden werden

-       es kann festsitzender Zahnersatz angefertigt werden, wenn ansonsten nur noch eine herausnehmbare Prothese möglich ist

-       da wo ein Implantat sitzt, bleibt der Kieferknochen durch die Krafteinleitung erhalten

-       zu lose sitzende Prothesen bekommen wieder sicheren Halt

 

Wie läuft eine Implantation ab?

 

Zunächst ist eine genaue Befundung der Kieferverhältnisse notwendig. Dazu wird auch eine Röntgenaufnahme gemacht, bei der der Patient eine Schiene mit eingearbeiteten Messkörpern bekannter Länge trägt um damit die vorhandene Knochenhöhe messen zu können. Dann kann ein Kostenangebot erstellt werden.

Ist das alles geklärt wird vor der Implantation ein Aufklärungsgespräch geführt, Risiken und eventuelle Komplikationen erläutert und alles nötige besprochen. Dann kann die Implantation erfolgen.

Vereinfacht beschrieben wird hierbei der Kieferknochen freigelegt, dann mit genormten Bohrern das Implantatbett im Knochen präpariert, das Implantat eingedreht und die Schleimhaut durch Naht wieder verschlossen. Nach einer gewissen Einheilungszeit ( im Unterkiefer ca. 3 Monate, im Oberkiefer 4-6 Monate) wird das Implantat freigelegt und die Herstellung des Zahnersatzes kann begonnen werden.

 

 

Eine Frontzahnlücke liegt vor

Eine Frontzahnlücke liegt vor

Lücke mit Implantat und Krone geschlossen, ohne die Nachbarzähne zu beschleifen

Lücke mit Implantat und Krone geschlossen, ohne die Nachbarzähne zu beschleifen

 

Was sind Miniimplantate?

 

Miniimplantate sind durchmesserreduzierte einteilige Implantate.

Wir benutzen ein System zum Fixieren von lockeren Prothesen.  Dabei kann oft die vorhandene Prothese weiter benutzt werden , die Implantate werden mit der Prothese über eine Art Druckknopfverankerung verbunden.

Sinnvoll ist dies vor allem bei Vollprothesen. Während Oberkiefer-Vollprothesen sich meistens am Gaumen festsaugen, so liegen Unterkiefer-Vollprothesen oft lose im Mund.